Handballkreis Gütersloh e.V. -

Adresse und E-Mail

Sie befinden sich hier: https://www.handballkreis-guetersloh.de/2021/04/15/der-handballkreis-trauert-um-karl-heinz-tonn/

Der Handballkreis trauert um Karl-Heinz Tonn

Karl-Heinz TonnKarl-Heinz Tonn ist im Alter von 71 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben.

Ohne ihn wäre der weibliche Bereich im Handballkreis Güterlohs nicht da, wo er heute steht. Nicht nur im Handballkreis hat er den Damen- und Mädchenhandball nach vorne gebracht, auch in seinem Stammverein, dem TV Künsebeck und nachher bei der HSG Union 92 Halle.

Die Nachwuchsförderung der weibl. Jugend lag ihm immer am Herzen. Einmal im Monat pro Jahrgang nahm er am Kreisauswahltraining teil. Zusätzlich zu den Kreisvergleichsspielen organisierte er auch noch viele Turnier-Teilnahmen, wie z. B. am jährlichen Neujahrsturnier in Unna. Freundschaftsspiele gegen andere Handballkreise, sowie eine jährliche Abschlussfahrt der Mädchen ins Ausland gehörten damals mit zu seinem Tätigkeitsfeld.

Karl-Heinz Tonn war ab 1974 bis 2005 im Handballkreis Gütersloh als Frauen- und Mädchenwart aktiv. Bereits von 1970 an war er als Schiedsrichter im Einsatz.

Wegen seiner großen Verdienste um den Handballsport wurde er 1995 mit der silbernen Ehrennadel des Westdeutschen Handballverbandes ausgezeichnet. 2007 bekam er vom Handballverband Westfalen die Ehrennadel in Gold verliehen.

Wir verlieren mit Karl-Heinz Tonn einen Menschen, der sich immer für die Weiterentwicklung und Förderung des Damen- und Mädchenhandballs eingesetzt hat. Wir denken gerne an die gemeinsamen Vorstandssitzungen und Handballtagungen mit ihm. Viele werden sich noch erinnern, wenn nach jeder Diskussion immer sein „Ich hab da mal eine Frage“ von ihm kam.

Wir werden ihn in bleibender Erinnerung behalten.

Im Namen des Vorstands des Handballkreis Gütersloh e.V.

Marcel Machill                       Heinz-Hermann Jerrentrup
1. Vorsitzender                     stellv. Vorsitzender